Unsere Carnica Biene

Apis Mellifera Carnica

Auch als Kärntner Biene oder Krainer Biene genannt, ist eine Unterart der westlichen Honigbiene. Die Heimat der Carnica war südlich der Alpen, Istrien und der Balkan.
Auch als Kärntner Biene oder Krainer Biene genannt, ist eine Unterart der westlichen Honigbiene. Die Heimat der Carnica war südlich der Alpen, Istrien und der Balkan. Nach dem zweiten Weltkrieg hat die Carnica Biene wegen ihrer größeren Volksstärke und des erwarteten höheren Honigertrag die Dunkle Europäische Biene weitgehend verdrängt.
Vor allem Deutschland, fast ganz Österreich, Polen, ganz Tschechien und großteils auch die Schweiz sind heute geschlossene Carnicagebiete.

Im Bienenstock oder Bienenhütte

Bienen können in unterschiedlichen Arten von Bienenstöcken, auch Beuten oder Magazine genannt, gehalten werden. In Oberkärnten wird vorwiegend mit dem Kärntner Einheitsmaß, dem Flachzargensystem oder nach Zander geimkert.

Bienen können in unterschiedlichen Arten von Bienenstöcken, auch Beuten oder Magazine genannt, gehalten werden. In Oberkärnten wird vorwiegend mit dem Kärntner Einheitsmaß, dem Flachzargensystem oder nach Zander geimkert. Diese Behausungen unterscheiden sich in der Größe und Anzahl der Rähmchen. Oft sieht man Bienenstöcke auf 3 höheren oder 4 bis 5 flacheren Zargen. Je nach Region oder Vorliebe des jeweiligen Imkers können diese Systeme sehr individuell ausfallen. Ob Holz oder Kunststoff, jede Art dieser Behausungen bietet für die Bienen und für den Imker Vor- und Nachteile. Diesbezüglich beraten die Mitglieder der regionalen Bienenzuchtvereine euch gerne. Egal für welche Variante man sich auch entscheidet, wichtig ist die Einhaltung eines gewissen Reinigungsstandarts. Tiergerechte Bienenhaltung und Hygiene im Verarbeitungsbereich haben höchste Priorität. Man kann Bienenstöcke im Garten, mit etwas Abstand vom Boden als Freisteher halten oder in eine eigene Bienenhütte stellen. Natürlich bietet eine Bienenhütte oder ein Lagerraum viele Vorteile für den Imker, ist aber nicht zwingend erforderlich. In diesen Räumlichkeiten können aber Böden, Zargen, Deckel und Zubehör vor Witterung geschützt gelagert werden. So spart man Zeit und Materialtransport, hat aber im Gegensatz zu Freisteher höhere Anschaffungskosten.

Video: Faszination Geburt einer Biene - Der Fotograf Anand Varma hat für ein Sonderprojekt des National Geographic die ersten 21 Tage einer Biene festgehalten. Im Zeitraffer sehen Sie die Entwicklung vom Ei bis zur schlüpfenden Biene.